Massagen

 

Eine Massage regt in der Regel die Durchblutung an, löst Verspannungen in der Muskulatur und kann das körperliche und seelische Wohlbefinden fördern.

 

 

Schröpfkopfmassage

 

Das Schröpfen gehört zu den ,,entgiftenden" und regulativen Naturheilverfahren. Durch das Ansaugen der Schröpfköpfe auf der Haut wird ein Unterdruck erzeugt, welcher Blut und Lymphfluss anregen soll.

 

Schröpfen gehört zu den Standarddisziplinen der Naturheilkunde und wird seit altersher in verschiedenen Kulturkreisen ausgeübt. Wie andere tradierte Naturheilverfahren ist das Schröpfen aber kaum durch wissenschaftliche Studien belegt. 

 

Die Philosophie, die dem Schröpfen zu Grunde liegt, besagt, dass die Schröpfköpfe nicht nur dort wirken wo sie aufgesetzt werden, sondern auch andere Körperregionen positiv beeinflussen können. 

 

Nur der Vollständigkeit halber, eine Entgiftung im naturheilkundlichen Sinn kennt die evidenzbasierte Medizin nicht, es ist dort die Ausscheidung von Stoffwechselzwischen- und -endprodukten. Als Naturheilkundlerin bleibe ich aber gerne bei dem dort etablierten Begriff.