Kinesio-Taping

 

Bei dieser Therapieform wird ein elastisches Tape auf die betroffenen Körperstellen geklebt. Hierbei werden unterschiedliche Anlagetechniken je nach Einsatzgebiet verwendet. Die durch das Tape verursachten Reize sollen den Blut- und Lymphfluss anregen und die Durchblutung fördern.

 

Kinesio-Taping ist eine noch recht junge Methode ohne ausreichende wissenschaftliche Studien zur Beweisführung. Sie gewinnt aber immer mehr Anhänger, auch in Reha-Einrichtungen.

 

Geschilderte Anwendungsgebiete entstammen den Beobachtungen einzelner Therapeuten, nicht wissenschaftlichen Studien.